FREE SHIPPING AUF ALLES AB 100€!
Clarico-Full Image

Weiche und natürliche Bio-Baumwolle. 



Baumwolle ist eine natürliche, erneuerbare und biologisch abbaubare Faser und das meistverwendete Material der Welt: vor allem für den Bekleidungssektor, aber auch für Heimtextilien, Handtücher und sogar für medizinische Produkte. Allerdings benötigt traditionelle Baumwolle große Mengen an Wasser, Pestiziden und Düngemitteln, was zu niedrigeren Produktions- und Einkaufskosten führt. Trotzdem ist Bio-Baumwolle eine bessere, nachhaltige und umweltfreundliche Wahl. Warum? Im Gegensatz zu traditioneller Baumwolle wird Bio-Baumwolle ohne Pestizide, Herbizide, Insektizide oder andere Chemikalien wie konventionelle Düngemittel hergestellt. Der Anbau von Bio-Baumwolle reduziert auch den Wasserverbrauch dank der so genannten "Fruchtfolge"-Technik. Neben den positiven Auswirkungen auf die Umwelt sorgt der Anbau von Bio-Baumwolle anstelle der traditionellen Baumwolle für faire, gerechte und gesunde Arbeits- und Lebensbedingungen: etwas, das wir von CORA nicht unterschätzen wollen.


Die Umwandlung von Baumwollsamen in Baumwollfasern und schließlich in Kleidung erfolgt in der Regel in vier Hauptschritten: Anpflanzung und Anbau, Ernte, Clanen der Samenkapsel und Herstellung, einschließlich Schneiden, Nähen und Färben.  Lange Rede, kurzer Sinn: Es handelt sich um eine weiche, flauschige Stapelfaser, die in einer Samenkapsel der Baumwollpflanze wächst. Sobald die Pflanze reif ist, platzt der Samenkapsel in eine weiche und weiße Wolle auf, die von Hand oder maschinell zu Stoff verarbeitet werden kann.


Wir haben uns für dieses Material entschieden, da es viele Vorteile für unsere Haut bietet: es ist anti-irritierend, antiallergisch, es vermittelt ein hohes Gefühl der Behaglichkeit auf der Haut, es ist weicher und atmungsaktiver als die traditionelle Baumwolle.
Clarico-Image-Text

Keine chemischen Produkte/ Keine Pestizide. 

Im Gegensatz zu traditioneller Baumwolle wird Bio-Baumwolle ohne Pestizide, Herbizide, Insektizide oder andere Chemikalien wie konventionelle Düngemittel hergestellt. Dies ist durch den Einsatz von Nützlingen möglich. Sie verhindern, dass Ungeziefer die Nutzpflanzen auf natürliche Weise schädigt. Alle Düngemittel, die für den ökologischen Landbau verwendet werden, sind natürlichen Ursprungs, was auch die Verschmutzung des Grundwassers verhindert.

Darüber hinaus ermöglicht der Verzicht auf Dünger und Pestizide, ständig einen gesunden und blühenden Boden zu haben. Es verhindert auch die Bodenerosion und bewahrt die Biodiversität. Alles in allem trägt die Produktion von Bio-Baumwolle dazu bei, die globale Erwärmung und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Der Wasserverbrauch wurde drastisch reduziert. 

Der Anbau von Bio-Baumwolle reduziert auch den Wasserverbrauch dank einer sehr alten Produktionstechnik, der so genannten "Fruchtfolge". Wenn die Art der auf einem Feld angebauten Pflanzen regelmäßig gewechselt wird, erhöht sich die Fruchtbarkeit des Feldes. Es hat sich herausgestellt, dass der Wasserverbrauch bei der Produktion von Bio-Baumwolle etwa 98% niedriger ist als bei konventioneller Baumwolle.


Die von CORA Happywear verwendete Bio-Baumwolle wird in Griechenland angebaut und gesammelt.


Clarico-Text-Image
Clarico-Image-Text

Kein GVO-Saatgut. 

Im ökologischen Baumwollanbau wird kein gentechnisch verändertes Saatgut verwendet. Dies stellt ein wichtiges Ziel dar, das CORA erreicht hat, um nachhaltiger und umweltverträglicher zu sein.

Entdecke unsere Bio-Baumwoll Modelle: