Kostenloser Versand für Kinder-Unterwäsche bei Bestellungen über 20 € 
Internationale Tag der Kinderrechte
#rightsforchildren

Für die, die es noch nicht wissen, heute ist der internationale Tag der Kinderrechte. Denn der 20. November fällt mit dem Tag zusammen, an dem die UN-Generalversammlung 1959 die Erklärung der Rechte des Kindes und 1989 das Übereinkommen über die Rechte des Kindes verabschiedet hat. Das Übereinkommen erkennt die bürgerlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte aller Kinder an.  
 

Dieser Tag bietet jedem von uns einen inspirierenden Ansatzpunkt, um die Rechte der Kinder zu unterstützen, zu fördern und zu feiern und sie in Dialoge und Aktionen umzusetzen, die eine bessere Welt für Kinder schaffen soll. 
 

Mütter und Väter, Lehrer, Krankenschwestern und Ärzte, Regierungsvertreter und Aktivisten der Zivilgesellschaft, Religions- und Gemeindeälteste, Unternehmensmogule und Medienfachleute sowie junge Menschen und Kinder selbst können eine wichtige Rolle dabei spielen, den Weltkindertag für ihre Gesellschaften, Gemeinschaften und Nationen relevant zu machen. 
 

Armut wird immer weniger auf der Welt, dennoch sind Kinder die ersten Opfer von Armut. Vor allem Kinderarbeit ist ein lautes No-Go geworden nach Skandalen von Fast Fashion Ketten, trotzdem gibt es noch genug Kinder, die auf ihre Bildung verzichten müssen, um ihrer Familie zu unterstützen.
Zu Beginn des Jahres 2020 waren rund 160 Millionen Kinder von Kinderarbeit betroffen, und 9 Millionen weitere Kinder sind durch die Auswirkungen von COVID-19 gefährdet. Dies entspricht fast einem von 10 Kindern weltweit. Unter ihnen verrichtet die Hälfte von ihnen gefährliche Arbeit, die ihre Gesundheit und moralische Entwicklung direkt gefährdet.

Die Folgen sind erschütternd. Kinderarbeit kann zu extremen körperlichen und geistigen Schäden und sogar zum Tod führen. Sie kann zu Sklaverei und sexueller oder wirtschaftlicher Ausbeutung führen. Und in fast allen Fällen werden die Kinder von der Schulbildung und der Gesundheitsversorgung ausgeschlossen, was ihre Grundrechte einschränkt und ihre Zukunft bedroht.

Menschenrechtsgruppen haben zahlreiche Beweise für den Einsatz von Kinderarbeit im Baumwollanbau dokumentiert. Zum Beispiel, jedes Jahr werden zwischen 1,5 und 2 Millionen Kinder in Usbekistan zur Arbeit gezwungen während der Baumwollernte zu arbeiten. Diese Praxis ist staatlich sanktioniert. Die Schulen können während der Erntezeit für etwa drei Monate geschlossen werden, und das Personal hat die Aufgabe, dass die Kinder in dieser Zeit auf den Feldern arbeiten. 
 

Wie kann man persönlich gegen Kinderarbeit machen? Kaufe Baumwollprodukte, die von einem ethisch zertifizierten Baumwolllieferanten hergestellt wurden, zertifiziert zum Beispiel mit GOTS, welches ​​weltweit führend bei der Festlegung von Normen für die Textilverarbeitung von organischen Fasern ist. Als Konsumenten hat man die Macht gezielt sich gegen Kinderarbeit zu entscheiden und außschließlich von Firmen zu kaufen, die eine transparente Wetschöpfungskette haben und wo faire Arbeitsbedingungen ein Muss sind. 
 

Unser kleiner CORA Beitrag ist der, dass wir uns ausschließlich für Produzenten entscheiden, die faire und nachhaltige Arbeitsbedingungen gewährleisten. Außerdem besuchen wir unsere Produzenten regelmäßig, um selbst zu sehen, ob das Arbeitsklima und die Arbeitsbedingungen unseren Vorstellungen entsprechen. Außerdem unterstützen wir  über ONLUS Plan International Italia Kinder in weniger privilegierten Ländern, damit sie in die Schule gehen können. Das Recht auf Bildung ist für uns eines der wichtigsten Kinderrechte und der erste Schritt dazu ist es als Unternehmen, sich gegen Kinderarbeit zu entscheiden! 
 

Bleib happy mit deinen Kids 

Dein CORA happywear team 

LINKS: https://www.un.org/en/observances/world-childrens-day
https://www.unicef.org/protection/child-labour https://www.commonobjective.co/article/child-labour-in-the-fashion-industry 
https://www.worldvision.com.au/docs/default-source/buy-ethical-fact-sheets/forced-and-child-labour-in-the-cotton-industry-fact-sheet.pdf?sfvrsn=2 

A DAILY DOSE OF...
#INSPIREUS!